Abstracts
Suchen | Eingabe | Hilfe | 0.06s

Arbeit :: Detailansicht


AutorIn
Name:BSc Daniel Mutenthaler
Beurteilende(r)
Name:Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.nat.techn. Walter Sekot
Herkunftsbetrieb:
Arbeit
Typ der Arbeit:Masterarbeit
Sprache der Arbeit:Deutsch
Titel der Arbeit in Originalsprache:Überprüfung der theoretischen Grundlagen der Waldbewertung
Titel der Arbeit in deutsch:Überprüfung der theoretischen Grundlagen der Waldbewertung
Titel der Arbeit in englisch:
Publikationsmonat:12.2013
Seitenanzahl:114
Online-Katalog der Universitätsbibliothek Bodenkultur
AC-Nummer:AC11300745
Abstract
Abstract in Deutsch:Die korrekte Ermittlung von Bestandeswerten birgt für Wissenschaft und Praxis gleichermaßen Herausforderungen. Das Liegenschaftsbewertungsgesetz schreibt vor, dass für die gerichtliche Bewertung Wertermittlungsverfahren anzuwenden sind, die dem jeweiligen Stand der Wissenschaft entsprechen. Für die Bewertungspraxis stellt sich damit das Problem, die passende Methodik richtig anzuwenden. Im Rahmen dieser Arbeit werden die theoretischen Grundlagen der anerkannten Ansätze der Bestandesbewertung überprüft und allfällige Probleme ihrer Anwendung identifiziert. Dabei wird untersucht: Wie eindeutig sind die methodischen Vorgaben hinsichtlich der Ermittlung von diversen Berechnungsparametern? Liegen den Berechnungsgrundlagen Inkonsistenzen zugrunde und erweisen sich Vermutungen über auftretende Zirkelprobleme als richtig? Wie werden die verschiedenen Bewertungshilfsmittel seitens der Praxis angewandt und welche Kritikpunkte aus theoretischer Sicht ergeben sich gegebenenfalls daraus? Anhand von Literaturrecherchen werden die Ansätze der Bestandesbewertung und deren konzeptionellen Hintergründe beleuchtet. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Suche nach methodischen Vorgaben zur Herleitung einzelner Berechnungsgrößen. Mit Hilfe eines transdisziplinären Ansatzes werden in weiterer Folge eventuelle Diskrepanzen zwischen den wissenschaftlichen Ansprüchen und der etablierten Praxis identifiziert. Es wird aufgezeigt, dass in gewissen Punkten Uneinigkeit in der Literatur herrscht und es leicht zu Zirkelschlüssen oder Inkonsistenzen kommen kann. Abschließend werden anhand von einfachen Modellrechnungen gutachterliche Spielräume demonstriert. Es zeigt sich, dass die wesentliche Verantwortung der Sachverständigen darin liegt, in Anbetracht zahlreicher Unwägbarkeiten eine sachlich argumentierbare Bewertung zustande zu bringen.
Abstract in Englisch:The correct evaluation of forest stands holds challenges for science as well as for practice. There is even a legal obligation to apply the scientific state of the art for certain purposes of valuation. Hence, the selection of an appropriate method and its correct application are of utmost importance. In this thesis the theoretical basics of the acknowledged approaches of forest stand valuation are reviewed and potential problems of their implementation are identified. The following research questions are addressed: How explicit are the methodological specifications concerning the derivation of certain parameters of evaluation? Are there possible pitfalls in terms of inconsistencies or circular arguments? How are the individual approaches applied in practice and to what extent does this correspond to scientific standards? The basic approaches of forest stand valuation and their methodological foundations are examined based on literature research. In essence, the individual parameters are scrutinized for methodological standards. Discrepancies between scientific claims and established practices are addressed by means of a transdisciplinary approach. The results indicate a lack of unanimous scientific standards. Practical valuation exercises are easily hampered by inconsistencies and circular arguments. Model calculations demonstrate the magnitude of possible biases associated with the alternative specification of individual parameters. Ultimately, the major responsibility of experts is to base their assessment of stand values on sound and consistent concepts and to justify their decisions in view of the various imponderabilities associated with this task.
Schlagworte
Schlagwörter Deutsch:Waldbewertung; Bestandesbewertung; Inkonsistenzen; gutachterliche Spielräume; Transdisziplinarität
Schlagwörter Englisch:forest valuation; stand valuation; inconsistency; expert's scope; transdisciplinarity
Sonstiges
Signatur:D-16683
Organisationseinheit, auf der die Arbeit eingereicht wird:H73300 Institut für Agrar- und Forstökonomie (AFO)


Zurück zur Auswahl der Arbeiten
Zurück zur Auswahl der Organisationseinheiten