Abstracts
Suchen | Eingabe | Hilfe | 0.05s

Arbeit :: Detailansicht


AutorIn
Name:MSCEF Jing Chen
Beurteilende(r)
Name:Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.nat.techn. Harald Vacik
Herkunftsbetrieb:
Arbeit
Typ der Arbeit:Masterarbeit
Sprache der Arbeit:Englisch
Titel der Arbeit in Originalsprache:Linking the Pan-European Operational Level Guidelines for Sustainable Forest Management with the EU Water Framework Directive: an ontology based approach
Titel der Arbeit in deutsch:Der Zusammenhang zwischen den paneuropäischen Richtlinien für nachhaltige Waldwirtschaft und der EU-Wasserrahmenrichtlinie: ein Ontologie basierter Ansatz
Titel der Arbeit in englisch:Linking the Pan-European Operational Level Guidelines for Sustainable Forest Management with the EU Water Framework Directive: an ontology based approach
Publikationsmonat:08.2007
Seitenanzahl:77
Online-Katalog der Universitätsbibliothek Bodenkultur
AC-Nummer:AC06290315
Abstract
Abstract in Deutsch:Die EU-Wasserrahmenrichtlinie erlaubt eine integrale Bewirtschaftung der Wasserressourcen in Europa. Im Rahmen der Umsetzung der Richtlinie ergeben sich in den Mitgliedsstaaten allerdings Schwierigkeiten, da der Zusammenhang zwischen Wald und Wasser nicht gut herausgearbeitet ist. Ontologien sind in letzter Zeit oft im Rahmen von Wissensmanagement eingesetzt worden um Informationen und deren Zusammenhänge zu strukturieren. In dieser Arbeit wurde daher eine Ontologie über die Zusammenhänge zwischen den paneuropäischen Kriterien für nachhaltige Waldbewirtschaftung (PEOLG) und der WFD erstellt. Eine Kontext Analyse erlaubt die Praktiken der Waldbewirtschaftung in 10 Kategorien und den Status der Wasserressourcen in 3 Gruppen als Basis für den Zusammenhang herauszuarbeiten. Der Zusammenhang wurde auf Basis der Kriterien der PEOLG und den Artikeln und dem Anhang der WFD erstellt, wobei die Auswirkungen der Waldbewirtschaftung auf die einzelnen forsthydrologischen Prozesse berücksicktigt worden sind. Die Ontologie wurde mit Hilfe der Software Protégé erstellt, für die Darstellung der Verknüpfungen wurde Concept Map eingesetzt. Es wird in der Arbeit auch diskutiert, welchen Wert Ontologien im Zusammenhang mit Informations- und Kommunikationsmanagement aufweisen. Die erstellte Ontologie kann Entscheidungsträgern im Bereich der Wald- und Wasserbewirtschaftung unterstützten und eine gemeinsame Wissensbasis aufbauen.
Abstract in Englisch:The EU Water Framework Directive (WFD) is an integrated management guideline for ensuring sustainable use of water resources in Europe. With its adaptation, challenges raises for its implementation in Member States considering forests. It is difficult to understand and share common information between forest and water decision makers. Ontology has been emerged recent years as a tool for knowledge management and engineering in the case of an unstructured informationbase. In this thesis an ontology was built in the domain of linkages of the Pan-European Operational Level Guidelines (PEOLG) for Sustainable Forest Management and the WFD. Through content analysis, forest management activities were categorized in 10 different groups and water status in 3 dimensions in order to identify the linkages. The PEOLG and the WFD have preference stresses in their provisions for forest management activities and water status respectively. Therefore, the linkages of forest management activities with Criteria of the PEOLG and water status with Articles and Annexes of the WFD were built. For linking forest management activities and their effects on water status, the processes of forest hydrology were used as main driver. After the analysis of the domain information, the ontology of linkages of the PEOLG and the WFD was built in Protégé. Concept map was used to support the construction and explanation of the information structure. It is discussed how the organized information in the ontology makes it easier for forest decision makers to take the WFD as guideline for water conservation forest management plans and to carry out forest management activities correctly. The ontology could help water and forest decision makers to improve communication and understanding in sharing a common knowledge base.
Schlagworte
Schlagwörter Deutsch:PEOLG, WFD, Ontologie, Waldbewirtschaftung, Wasserqualität , Wasserquantität, Protégé
Schlagwörter Englisch:PEOLG, WFD, ontology, forest management activity, water quality, water quantity, Protégé
Sonstiges
Signatur:D-13406
Organisationseinheit, auf der die Arbeit eingereicht wird:H91300 Institut für Waldbau (WALDBAU)


Zurück zur Auswahl der Arbeiten
Zurück zur Auswahl der Organisationseinheiten