Abstracts
Suchen | Eingabe | Hilfe | 0.04s

Arbeit :: Detailansicht


AutorIn
Name:DIPL.-ING. Claudia Oesterbauer
Beurteilende(r)
Name:Univ.Prof. Dipl.-Ing. Elisabeth Licka
Herkunftsbetrieb:
Arbeit
Typ der Arbeit:Masterarbeit
Sprache der Arbeit:Deutsch
Titel der Arbeit in Originalsprache:Positives Altern in der Stadt - Anpassung des urbanen Wohnumfeldes an die Bedürfnisse älterer, selbständiger Menschen
Titel der Arbeit in deutsch:Positives Altern in der Stadt - Anpassung des urbanen Wohnumfeldes an die Bedürfnisse älterer, selbständiger Menschen
Titel der Arbeit in englisch:Positive ageing in the city
Publikationsmonat:12.2007
Seitenanzahl:128
Volltext
Volltext der Arbeit:Volltext der Arbeit im PDF-Format laden
Online-Katalog der Universitätsbibliothek Bodenkultur
AC-Nummer:AC06704776
Abstract
Abstract in Deutsch:Eine Literaturanalyse erforscht die Hintergründe der Situation älterer, selbständiger Menschen im Wiener Freiraum. Konkrete Freiraumanalysen werden anhand dreier Methoden durchgeführt: Dérive, serielles Sehen und Vorstellungsbilder. Daraus resultiert ein Maßnahmenkatalog zur Verbesserung der Freiraumqualität für ältere Menschen.

Einerseits wird der Maßnahmenkatalog am konkreten Beispiel 'Triesterviertel', angewandt und andererseits als generelle Basis für Untersuchungen des dicht bebauten Stadtgebiets ausformuliert.

Bisher sind keine konkreten Anleitungen zur Untersuchung des Stadtgebietes bezüglich der Qualität des Freiraumes für ältere Menschen erstellt worden. Die Verbesserungsvorschläge beziehen sich auf kleinräumige Maßnahmen im urbanen Wohnumfeld, auf die Orientierungsmöglichkeiten, die Bewegungsfreiheit, Aufenthaltsmöglichkeiten und die praktische Benutzbarkeit des städtischen Freiraumes.

Schließlich wird der Maßnahmenkatalog am Triesterviertel (einem Teil des 10. Wiener Gemeindebezirks) getestet. Maßnahmen auf Grundlage des Katalogs fließen in die aktuelle Studie zur Verbesserung des Stadtumfeldes für Ältere ein.
(Studie ‚sALTo‘ – gut und selbstbestimmt älter werden im Stadtteil)
Abstract in Englisch:This thesis analyses the quality of open urban spaces for the elderly. Starting from a literature review an analysis is worked out along three theories: dérive, serial vision and mind mapping. The result is a catalogue of possible measures for improvement. This catalogue deals with the qualities of open spaces for elderly people in dense urban spaces.

The catalogue of improvements is a general basis for urban open spaces. It is furthermore applied to an area in Vienna, the ‘Triesterviertel’.

Since no theoretical basis for measures within the urban open spaces could be found in publications, this thesis contributes to the general knowledge about possible improvements for the elderly. These concern small measures in the living surrounding, measures aiming at the improvement of orientation, mobility, places to rest and measures for a better practicability.

Furthermore the catalogue is checked on the project area ‘Triesterviertel’. Measures based on the catalogue contributed to an ongoing survey for the improvement of the neighbourhood for elderly people.
(survey ‘sALTo’ – well and self defined getting older in the district)
Schlagworte
Schlagwörter Deutsch:Freiraumanalyse Dérive Cullen Serielles Sehen Lynch Vorstellungsbilder Demographie Alter Bundesbehindertengleichstellungsgesetz Wohnform Wohnumfeld Wien Favoriten Triesterviertel salto
Schlagwörter Englisch:dérive serial vision mindmapping age urban space demography
Sonstiges
Signatur:D-13390
Organisationseinheit, auf der die Arbeit eingereicht wird:H85200 Institut für Landschaftsarchitektur (ILA)


Zurück zur Auswahl der Arbeiten
Zurück zur Auswahl der Organisationseinheiten