Abstracts
Suchen | Eingabe | Hilfe | 0.03s

Arbeit :: Detailansicht


AutorIn
Name:M.SC. Redeat Habteselassie Demissie
1.Beurteilende(r)
Name:Ao.Univ.Prof. Dr.phil. Herwig Waidbacher
Herkunftsbetrieb:
2.Beurteilende(r)
Name:Dr. Steven Weiss
Herkunftsbetrieb:
Arbeit
Typ der Arbeit:Dissertation
Sprache der Arbeit:Englisch
Titel der Arbeit in Originalsprache:Fish diversity and habitat characterisation in selected catchment areas of Ethiopia with the description of the new fish species Garra chebera
Titel der Arbeit in deutsch:Charakterisierung der Fischdiversität und Habitatausstattung in ausgewählten Einzugsgebieten Äthiopiens mit der Beschreibung der neuen Fischart Garra chebera
Titel der Arbeit in englisch:Fish diversity and habitat characterisation in selected catchment areas of Ethiopia with the description of the new fish species Garra chebera
Publikationsmonat:09.2009
Seitenanzahl:143
Online-Katalog der Universitätsbibliothek Bodenkultur
AC-Nummer:AC07806226
Abstract
Abstract in Deutsch:Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Vergleich von Fischvergesellschaftungen, Fischhäufigkeiten und Habitatausprägungen in zwei unzureichend untersuchten Einzugsgebieten mit unterschiedlicher anthropogener Überprägung. Die Untersuchungsgebiete liegen im Süden und Südwesten Äthiopiens. Im ersten Teil der Arbeit wird die Fischvergesellschaftung in einem kleinen isolierten Einzugsgebiet erforscht, welches ohne wesentliche anthropogene Beeinflussung vorliegt. Die detaillierte taxonomische Bearbeitung des Materials führte zur Neubeschreibung einer Cypriniden – Fischart: Garra chebera. Die beschriebene Art ist einzigartig durch die Ausprägung ihrer Flossenstrahlen innerhalb der afrikanischen Garra – Gruppe positioniert. Die Brustflossen weisen 2 Hartstrahlen und 13 Weichstrahlen auf, die Bauchflossen jeweils einen Hartstrahl und 8 Weichstrahlen. Mit der Neubeschreibung dieser Art steigt die Anzahl der in Äthiopien vorhandenen Garra – Spezies auf 12, was weltweit eine unübertroffene Konzentration bedeutet. Untersuchungen im „Typengewässer“ zeigten, dass statistisch abgesichert, langsame bis mittlere Strömungsgeschwindigkeiten bevorzugt werden, Gewässertiefen zwischen 10 und 46 cm als Lebensraum gewählt und sowohl Blockmaterial als auch Sand im Lebensraum als Untergrund akzeptiert werden. Im zweiten Teil der Studie wird die Fischdiversität und die Habitatcharakteristik des Weyto-Flusses, welcher für Bewässerungszwecke genutzt wird, im Chew Bahr – Reservoir (südliches Rift-Valley) analysiert. Insgesamt konnten im System 13 Arten nachgewiesen werden, wobei 7 Arten flussauf der Wehranlage und 11 Arten flussab der Wehranlage anzutreffen waren. 5 Fischarten, welche früher den Oberlauf bevölkerten sind in den letzten zehn Jahren (Wehrerrichtung 1998) verschwunden. Innerhalb der untersuchten Segmente waren sehr ausgeprägte unterschiedliche Fischvergesellschaftungen anzutreffen. Eine Zunahme an Arten in Richtung flussab ist augenscheinlich. In den Abschnitten flussab der Wehrhaltung wurden 71,1% der Gesamtfänge festgestellt, das Artenauftreten war signifikant mit den Habitatparametern Probenstellentiefe, Flusssegmentbreite, Strömungsgeschwindigkeit und Substrat korreliert.
Abstract in Englisch:The study assessed fish assemblage diversity, abundance and habitat characteristics in two previously unexplored basins. In the first part of the study, fish species diversity was assessed in an isolated basin which had no anthropogenic influence due to its inaccessibility. This involved detailed taxonomic study and description of a new cyprinid fish species- Garra chebera. The described species is unique among African Garra in possession of 2 simple and 13 branched rays on the pectoral fin and 1 simple and 8 branched rays on the pelvic fin. Pool habitat units which had slow to moderate velocity, a depth range of 10 to 46 cm with bedrock, boulder, or sand dominated substrate were identified as habitat preferences of Garra chebera. The description of new species brought the total number of Garra species occurring in Ethiopia to 12 and implied that small isolated basins in Ethiopia can harbour unique fish fauna and similar studies in the future should give emphasis on unexplored isolated basins of the country. The second part of the study assessed fish species diversity and habitat characteristics of a river used for irrigation in Chew Bahr basin, Southern Ethiopia. Comparison of fish assemblages and habitat variables was done upstream and downstream an irrigation diversion weir. Segments upstream the diversion weir were characterized by higher depth and width and less heterogeneous habitat, whereas downstream sites were characterized by lower width and depth but more heterogeneous habitat and higher species richness having 11 fish species (vs. 7 species upstream). Five fish species reported to occur in the river prior to the construction of the irrigation weir were absent in the catches of upstream segments. The presence or absence of most fish species was significantly related to habitat parameters. Blockage of fish upstream migration, flow alteration, bank modification, absence of flood pulse, flow stagnation and silt removal were identified hydromorphological impacts at sampling segments.
Schlagworte
Schlagwörter Deutsch:Cyprinidae, Garra, Garra chebera, Beschreibung einer neuen Fischart, Chebera-Churchura Nationalpark, Diversität und Abundanz, Habitatbeschreibung, Äthiopien
Schlagwörter Englisch:Cyprinidae, Garra, Garra chebera, discription of new fish species, Chebera-Churchura National Park, diversity and abundance, habitat characterisation, Ethiopia
Sonstiges
Signatur:D-14109
Organisationseinheit, auf der die Arbeit eingereicht wird:H81200 Institut für Hydrobiologie und Gewässermanagement (IHG)


Zurück zur Auswahl der Arbeiten
Zurück zur Auswahl der Organisationseinheiten