Abstracts
Suchen | Eingabe | Hilfe | 0.03s

Arbeit :: Detailansicht


AutorIn
Name:Bakk. techn. Julia Niedermayr
Beurteilende(r)
Name:Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.nat.techn. Hubert Hasenauer
Herkunftsbetrieb:
1.Mitwirkender
Name:Mag. Dr. Stephan Pietsch
Herkunftsbetrieb:
Arbeit
Typ der Arbeit:Masterarbeit
Sprache der Arbeit:Englisch
Titel der Arbeit in Originalsprache:Linking Small Scale Agroforestry with Forest Preservation to Reduce CO2-Emissions from Deforestation - Agroforestry Design and Carbon Monitoring for a Case Study in Gabon/Africa
Titel der Arbeit in deutsch:Agroforstwirtschaft und Klimakompensation als Instrument für ländliche Entwicklung und Waldschutz – Agroforestry Design und Kohlenstoff–Monitoring für eine Fallstudie in Gabun/Afrika
Titel der Arbeit in englisch:
Publikationsmonat:12.2012
Seitenanzahl:112
Online-Katalog der Universitätsbibliothek Bodenkultur
AC-Nummer:AC10672637
Abstract
Abstract in Deutsch:In den letzten Jahrzehnten hat die Entwaldung tropischer Regenwälder durch die Landwirtschaft stark zugenommen und damit Waldökosysteme, die Lebensgrundlage der Menschen sowie Kohlenstoffspeicher beeinträchtigt. Klimakompensation ist ein marktbasiertes Anreizsystem, um der Entwaldung und der einhergehenden Kohlenstofffreisetzung in die Atmosphäre entgegenzuwirken. Hohe Transaktionskosten gepaart mit niedrigen und schwankenden CO2-Zertifikatepreisen sind mit Grund dafür, dass bis dato nur wenige Projekte, insbesondere mit Kleinbauern, umgesetzt wurden. Das AgriCarb Projekt in Gabun hat zum Ziel, ländliche Entwicklung und Waldschutz durch die Einführung einer kleinteiligen Agroforstwirtschaft und Klimakompensation zu erreichen. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Erstellung eines Bepflanzungssystems für die agroforstwirtschaftlichen Plantagen und Monitoring der Kohlenstoffbestände. Dafür wurde eine Befragung im Projektgebiet und Baumvermessungen durchgeführt. Aus den Nettoerträgen der agroforstwirtschaftlichen Produktion wurden das Einkommen der Landwirte, sowie Liquiditäts-Erfordernisse unter unterschiedlichen Szenarien geschätzt und berechnet. Die Kosten des Kohlenstoff-Monitorings wurden für die Projektlaufzeit berechnet.

Für konservative Preis- und Ernteverlustraten wurden nur im besten Ertragsszenario hinreichende Einkommen für die Bauern errechnet, wobei im 4. bis 6. Jahr das System sich finanziell selbst tragen könnte. Weniger konservativen Annahmen zufolge, verfügt das Vorhaben über genügend Potential um ländliche Entwicklung in der Region voranzutreiben. Das Kohlenstoff-Monitoring macht 5% der Gesamtprojektkosten aus. Zusätzlich sind partizipative Maßnahmen und das Monitoring von Verlagerungseffekten miteinzukalkulieren. Auf Grundlage dieser Ergebnisse wurde die Anwendbarkeit des entworfenen Agroforestry und Monitoring Designs im Rahmen eines Klimakompensationsprogrammes bekräftigt.
Abstract in Englisch:In the last decades, agriculture has become a major driver for deforestation in the tropics, depleting forest ecosystems, livelihoods and carbon storage. Carbon offsetting brings forest preservation to the market and rewards global warming mitigation actions. High transaction costs of offsetting projects along with low prices of emission reduction credits and related risks and uncertainties are major obstacles to smallholder project implementation. The AgriCarb project in Gabon, Central Africa intends linking rural development and smallholder agriculture with low-input agroforestry and small scale carbon offsetting. This thesis establishes mixed crop agroforestry plantations and carbon monitoring.

Plant propagation, land preparation, agroforestry planting and carbon monitoring are elaborated based on a rural appraisal in the project area, on-site inspections and empirical data as well as approved monitoring methodologies. The agroforestry system’s net benefits are calculated over the entire cultivated area and potential incomes and liquidity requirements are estimated under different cropping, yield and market price scenarios. Carbon monitoring costs are calculated over the project duration.

Conservative assumptions for agroforestry outputs revealed satisfying incomes per farmer only under optimal crop performances, reaching self-sustainability after 4-6 years. Less conservative assumptions showed that the production system yields sustainable incomes sufficient to promote rural development. Running costs of the monitoring plan have been calculated to be only a small portion of overall project costs. Thereby, participative actions on carbon offsets and/or additional monitoring on potential leakage activity have been realized to be a major challenge for small scale projects. Results confirm the applicability of the developed smallholder mixed-cropping system under low-inputs within carbon offsetting schemes.
Schlagworte
Schlagwörter Deutsch:Kleinbäuerliche Agroforstwirtschaft, Waldschutz, Bepflanzungsplan, Kohlenstoff-Monitoring, Klimakompensation
Schlagwörter Englisch:Smallholder agroforestry, avoided deforestation, planting plan, carbon monitoring, carbon offsets
Sonstiges
Signatur:D-15907
Organisationseinheit, auf der die Arbeit eingereicht wird:H91300 Institut für Waldbau (WALDBAU)


Zurück zur Auswahl der Arbeiten
Zurück zur Auswahl der Organisationseinheiten