Abstracts
Suchen | Eingabe | Hilfe | 0.00s

Arbeit :: Detailansicht


AutorIn
Name:BSc Aaron Oberscheider
Beurteilende(r)
Name:Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.nat.techn. Stefan Petrus Salhofer
Herkunftsbetrieb:
1.Mitwirkender
Name:Dipl.-Ing. Gudrun Obersteiner
Herkunftsbetrieb:
Arbeit
Typ der Arbeit:Masterarbeit
Sprache der Arbeit:Deutsch
Titel der Arbeit in Originalsprache:ABSCHÄTZUNG DES REUSE-POTENTIALS FÜR GEBRAUCHTWAREN AUS DER KOMMUNALEN ABFALLWIRTSCHAFT IN VORARLBERG
EINE EMPIRISCHE UNTERSUCHUNG
Titel der Arbeit in deutsch:ABSCHÄTZUNG DES REUSE-POTENTIALS FÜR GEBRAUCHTWAREN AUS DER KOMMUNALEN ABFALLWIRTSCHAFT IN VORARLBERG
EINE EMPIRISCHE UNTERSUCHUNG
Titel der Arbeit in englisch:
Publikationsmonat:07.2015
Seitenanzahl:94
Online-Katalog der Universitätsbibliothek Bodenkultur
AC-Nummer:AC12317792
Abstract
Abstract in Deutsch:Die EU-Abfallrahmenrichtlinie gibt eine Prioritätenreihe in der europäischen Abfallwirtschaft vor, wonach der Vorbereitung zur Wiederverwendung die zweithöchste Priorität eingeräumt wird. Zur Umsetzung dieser Richtlinie wurden europaweit vereinzelt ReUse-Netzwerke geschaffen, welche Gebrauchtwaren aus der kommunalen Abfallsammlung einem Aufbereitungsprozess zuführen und schließlich über ReUse-Shops eine Wiederverwendung ermöglichen.
Vor diesem Hintergrund wurden im August 2013 vom Umweltverband Vorarlberg zwei Pilotprojekte zum Aufbau eines Vorarlberger ReUse Netzwerkes gestartet.
Auf Grundlage der durchgeführten Evaluierung der Pilotprojekte sowie anhand einer Ist-Stand-Erhebung für ReUse in Vorarlberg und auf Basis von ReUse-Quoten aus Best-Practice-Beispielen wird im Rahmen dieser Masterarbeit ein ReUse-Potential für Gebrauchtwaren aus der kommunalen Abfallwirtschaft in Vorarlberg abgeschätzt.
Die Ergebnisse zeigen, dass der Vorarlberger Gebrauchtwarenmarkt außerhalb der kommunalen Abfallwirtschaft bereits gut etabliert ist, da jährlich etwa 4,9 kg/EW an Gebrauchtwaren über die erhobenen Absatzkanäle für ReUse (soziale und gewerbliche Secondhand-Shops, Internetplattformen und Flohmärkte) einer Wiederverwendung zugeführt werden. Mit einer ReUse-Quote von 7,6 % (0,5 kg/EW.a) hat das Pilotprojekt zur Sammlung und Aufbereitung von Elektro- und Elektronikaltgeräten jedoch gezeigt, dass noch nutzbares Potential in Vorarlberger Bauhöfen vorhanden ist. Dabei wird unter der ReUse-Quote der tatsächlich wiederverwendbare prozentuelle Anteil an der gesamten kommunalen Sammelmenge des jeweiligen Abfallstromes verstanden.
Nach eingehender Auseinandersetzung mit den Ergebnissen wird unter Berücksichtigung von ReUse-Quoten aus Best-Practice Beispielen für die Produktkategorien Elektro- und Elektronikaltgeräte sowie Möbel und sonstige Einrichtungsgegenstände ein zusätzliches ReUse-Potential aus der kommunalen Abfallwirtschaft für Vorarlberg von 0,9 kg/EW.a prognostiziert.
Abstract in Englisch:In the waste framework directive 2008/98/EC the European Union established a new priority in managing waste. After the prevention of waste, the preparation for reuse is now the second most important target in this waste hierarchy. In order to implement this new European waste hierarchy a couple of reuse networks have been established in some member states. In these networks used goods from the municipal waste collection were reused after going through a treatment process.
In order to test the feasibility of a reuse-network in Vorarlberg, two pilot projects were launched in August 2013 by the Umweltverband Vorarlberg in cooperation with the ABF Boku Wien, the Österreichisches Ökologieinstitut and dem Technischen Büro Hauer.
The aim of this thesis is to predict a potential for reuse of waste from the municipal waste collection in Vorarlberg. The basis for this prediction will be the evaluation of the pilot projects as well as the results from a survey of the status quo for reuse in Vorarlberg and reuse rates from best practice examples.
The results show that the Vorarlberg second-hand market outside the municipal waste management is already well established. Around 4.9 kg / cap of used goods were sold each year through the different reuse markets (social and corporate thrift shops, internet platforms and flea markets). However, the results from the pilot project for the collection and treatment of Waste Electrical and Electronic Equipment show that in the communal recycling yards is still a potential for reuse existent.
After an extensive analysis of the results a potential for reuse for the waste streams Waste Electrical and Electronic Equipment and Bulky Waste from the municipal waste collection of Vorarlberg of 0.9 kg / cap / year is predicted.
Schlagworte
Schlagwörter Deutsch:Wiederverwendung, Abfallwirtschaft, Abfallrahmenrichtlinie, Vorarlberg, Abfallhierarchie
Schlagwörter Englisch:Reuse, Waste management, waste framework directive, Vorarlberg, waste management hierarchy
Sonstiges
Signatur:D-17809
Organisationseinheit, auf der die Arbeit eingereicht wird:H81300 Institut für Abfallwirtschaft (ABF-BOKU)


Zurück zu den Suchergebnissen
Zurück zum Suchformular