Abstracts
Suchen | Eingabe | Hilfe | 0.00s

Arbeit :: Detailansicht


AutorIn
Name:BSc Julian Della Pietra
Beurteilende(r)
Name:Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.nat.techn. Walter Sekot
Herkunftsbetrieb:
1.Mitwirkender
Name:Dipl.-Ing. Philipp Toscani
Herkunftsbetrieb:
Arbeit
Typ der Arbeit:Masterarbeit
Sprache der Arbeit:Deutsch
Titel der Arbeit in Originalsprache:Die Balanced Scorecard im privaten Forstbetrieb
Instrument zur Nachhaltigkeitskontrolle und Betriebsführung
Titel der Arbeit in deutsch:Die Balanced Scorecard im privaten Forstbetrieb
Instrument zur Nachhaltigkeitskontrolle und Betriebsführung
Titel der Arbeit in englisch:
Publikationsmonat:01.2015
Seitenanzahl:132
Online-Katalog der Universitätsbibliothek Bodenkultur
AC-Nummer:AC12195243
Abstract
Abstract in Deutsch:Die wirtschaftlichen Gegebenheiten in der Forstwirtschaft befinden sich im Wandel, das Ertragspotential im primären Sektor sinkt tendenziell. Gleichzeitig gewinnen die Interessen verschiedenster Stakeholder immer mehr an Bedeutung. Die damit verbundenen Umfeldveränderungen stellen für die kleinstrukturierte Privatforstwirtschaft zunehmend strategische Herausforderungen dar. Die klassische Forsteinrichtung als vielfach einziges, formell angewandtes Instrument der mittel- und langfristigen Betriebsplanung beschränkt sich allerdings i.d.R. auf die Sicherung der mengenmäßigen Nachhaltigkeit der Holzproduktion und kann das Management bei der Auseinandersetzung mit sich dynamisch entwickelnden Chancen und Risiken nicht adäquat unterstützen. In der Balanced Scorecard (BSC) wird ein Instrument des strategischen Managements gesehen, das prinzipiell auch im Kontext der forstlichen Urproduktion erfolgreich zur Anwendung gebracht werden kann. Die Besonderheiten der Branche und der Unternehmensgröße erfordern allerdings Adaptionen, damit eine BSC sowohl effektiv als auch effizient eingesetzt werden kann. Von Staatsforstorganisationen mittlerweile verwendete Konzepte einer ‚Sustainability Balanced Scorecard (SBSC)‘ unterstützen zwar die Auseinandersetzung mit einem modernen Verständnis forstlicher Nachhaltigkeit, reflektieren aber die Besonderheiten eines im öffentlichen Eigentum stehenden Großbetriebes und eignen sich daher ebenfalls nicht unmittelbar für die identifizierte Zielgruppe privater, management-geleiteter, erwerbswirtschaftlich orientierter Forstbetriebe. Es werden, unter Einbeziehung des BSC Modells von Kaplan und Norton beziehungsweise der SBSC entwickelte, mögliche Steuerungsgrößen einer Balanced Scorecard für private Forstbetriebe vorgestellt und zumindest exemplarisch hinsichtlich ihrer Indikatorvalidität sowie ihrer Kompatibilität mit üblichen, forstbetrieblichen Informationssystemen diskutiert.
Abstract in Englisch:The profitability of timber production is declining in the long run. At the same time, various stakeholder interests are gaining importance. These developments imply strategic challenges especially for profit-oriented private forestry. Forest management planning is the traditional and in many cases also the only tool for strategic planning in forest enterprises. However, the classical principle of sustained yield does not suffice to deal with the dynamic developments of frame conditions, risks and opportunities. The Balanced Scorecard (BSC) is considered to be a suitable instrument for strategic management also for forest enterprises. The peculiarities of forestry as well as the limited size of private forest enterprises require adaptations of the original concept of a BSC, though the Sustainability Balanced Scorecard (SBSC) can be considered as a template for sector-specific adaptations. However, the SBSC has been designed specifically for big state forest organizations, so that it does not directly fulfill the requirements of profit-oriented, management directed private forest enterprises. The thesis proposes a specific framework for strategic management in this kind of enterprises, thereby drawing from the original concept of a BSC according to Kaplan and Norton as well as the SBSC of the Austrian Federal Forests. In this process, a group of experts and individual forest managers were consulted in terms of a transdiciplinary research approach. The validity of various ratios as well as the compatibility of the framework with standard forest management systems are assessed and discussed.
Schlagworte
Schlagwörter Deutsch:Balanced Scorecard, strategische Unternehmensführung, Forstbetrieb
Schlagwörter Englisch:
Sonstiges
Signatur:D-17584
Organisationseinheit, auf der die Arbeit eingereicht wird:H73300 Institut für Agrar- und Forstökonomie (AFO)


Zurück zu den Suchergebnissen
Zurück zum Suchformular